Ohrfeigen für die Seele

Fachtag zu Traumata, häuslicher Gewalt und deren Folgen
30. Juni 2020

Die KJF Erziehungs-, Jugend- und Familienberatung Günzburg veranstaltet am 30. Juni 2020 einen Fachtag zu den Themen Traumata, häusliche Gewalt, Bindungsstörungen und die Folgen für Kinder und Jugendliche. Referent ist Lutz-Ulrich Besser, Leiter des Zentrum für Psychotraumatologie und Traumatherapie Niedersachsen.

Der Fachtag behandelt, wie emotionale, körperliche und sexuelle Gewalterfahrungen und Traumatisierungen die Gegenwart und Zukunft der betroffenen Kinder und Jugendlichen beeinträchtigt und die Persönlichkeit formt. Der Fachtag macht professionell und ehrenamtlich tätige Menschen aus psychosozialen, pädagogischen, medizinischen sowie juristischen Berufsgruppen mit den modernen Erkenntnissen der Neurobiologie, der Stress- und Bindungs- sowie Traumaforschung vertraut. Erwachsene Bezugspersonen und ausgebildete Pädagoginnen und Pädagogen erfahren, wie sie die Auffälligkeiten der Jungen und Mädchen traumasensibel und bindungsorientiert wahrnehmen und einordnen, um prompt und feinfühlig reagieren zu können. Die Veranstaltung umfasst einen Fachvortrag und verschiedene Workshops. Um 19.00 Uhr findet zusätzlich ein kostenfreier Abendvortrag über die Folgen von Gewaltdarstellungen in Medien statt.

 

Wann: 30. Juni 2020, 9.30 bis 16.30 Uhr

Wo: AOK Günzburg, Jahnstraße 6, 89312 Günzburg

Kosten: 25 Euro (inklusive Getränke und Mittagsverpflegung)

 

Katholische Jugendfürsorge der Diözese Augsburg e.V. (KJF)

Die KJF Augsburg ist einer der größten Anbieter für Gesundheits-, Sozial- und Bildungsdienstleistungen in Bayern. Seit 1911 bietet das Sozialunternehmen vor allem Kindern, Jugendlichen und Familien mit rund 80 Einrichtungen und Diensten Lösungen für die verschiedensten individuellen Bedürfnisse an: in der Kinder- und Jugendhilfe mit Kindertagesstätten, Stationären Wohnformen oder Erziehungs-, Jugend- und Familienberatung; in Berufsbildungs- und Jugendhilfezentren, durch Angebote für Beruf und Arbeit sowie Integrationsunternehmen und -dienste; in der Medizin mit mehreren Kliniken; in verschiedenen Schulen. Darüber hinaus bildet die KJF Augsburg kontinuierlich annähernd 500 Fachkräfte für soziale und medizinische Berufe aus. Als christlicher Verband katholischer Prägung ist für die KJF und ihre rund 5.800 Mitarbeiter jeder Mensch wertvoll, unabhängig von Herkunft, Status, Religion oder Kulturkreis. Vorstandsvorsitzender ist Markus Mayer, Vorsitzender des Aufsichtsrates Domkapitular Armin Zürn.

Weitere Informationen zur KJF finden Sie unter www.kjf-augsburg.de.

Aktuelle Videos gibt es im YouTube-Kanal auf www.youtube.com/kjfaugsburg.