Dr. Thomas Fuchs spricht zum Thema Familienglück

Wie wir durch Anerkennung eine erfüllte Eltern-Kind-Beziehung erreichen
5. Juli 2019

Wie wir durch Anerkennung eine erfüllte Eltern-Kind-Beziehung erreichen. Diesem Thema widmet sich Dr. Thomas Fuchs in seinem Vortrag "Familienglück". Viele Eltern sind heute beruflich stark engagiert und eingebunden. Trotz dieser Belastungen bemühen sie sich, ihr Kind zu  einem leistungsstarken und glücklichen Menschen zu erziehen. Die beiden Autoren Jens Corssen und  Thomas Fuchs warnen jedoch vor diesen zukunftsfokussierten Anstrengungen. Wichtiger als dieses   »Später-im-Leben« ist den beiden erfahrenen Psychologen das Gelingen der gegenwärtigen Eltern-Kind-Beziehung.

In ihrem Buch ermutigen und unterstützen sie die Eltern bei deren Bemühen, das Selbstwertgefühl ihres Kindes zu stärken, seine Selbstdisziplin zu fördern und seine Lebensfreude zu erhöhen. Auf diese Weise erschaffen sie ihrem Kind die besten Voraussetzungen für ein glückliches Dasein in der Familie und den Erfolg im »späteren Leben«.

Zum Thema hinführen wird die Theaterklasse des Maria-Ward-Gymnasiums. Die Schülerinnen haben sich bereits 2018 unter Leitung von Siegfried Steiger intensiv mit pädagogischen Vorstellungen von  Janusz Korczak auseinandergesetzt und Zitate von ihm inszeniert. Dieses bühnenpraktische Bemühen wird nunmehr unter dem Titel „Aber die Erziehung von Kindern, das ist keine Multiplikationstabelle...“  erneut aufgegriffen. Diesen pädagogischen Grundlagen verpflichtet sieht sich die Erziehungs-, Jugend- und  Familienberatung  Günzburg in ihrem über 50-jährigem Bemühen um gelingende  familiäre Beziehungen. Gewürdigt wird dies zu Beginn des Abends durch den Landrat des  Kreises Günzburg und den Vorstand der Katholischen Jugendfürsorge Augsburg e.V. Der Eintritt ist frei.

 


Wann: Freitag, 5. Juli 2019, 18.30 Uhr

Wo: Aula des Maria-Ward-Gymnasium Frauenplatz 1, 89312 Günzburg

Kontakt Kontakt & weitere Informationen: Tel. 08221-95401