Intensive Betreuung und Begleitung von Familien

Sozialpädagogische Familienhilfe (SPFH) ist die intensivste Form der ambulanten Hilfe für Familien und in der Regel auf längere Dauer angelegt. Sie orientiert sich am gesamten Familiensystem und an dessen sozialem Netzwerk. Die Bereitschaft der Familie, Hilfe anzunehmen und zusammenzuarbeiten, ist ebenso wichtig wie ein gewisses Maß an Problemeinsicht und Veränderungsbereitschaft. Grundlage ist § 31 SGB VIII. Bei der Umsetzung dieses Angebots orientieren wir uns an den fachlichen Empfehlungen des bayerischen Landesjugendamtes.

Sozialpädagogische Familienhilfe – Wertschätzung der elterlichen Erziehungsverantwortung

Die sozialpädagogische Fachkraft sucht die Familie in ihrer häuslichen Umgebung auf, um Probleme in der Kindeserziehung, der Alltagsbewältigung und den familiären Beziehungen zu bearbeiten. Durch Mobilisierung von Ressourcen und Schutzfaktoren innerhalb der Familie versucht sie, Veränderungen zum Wohl der Kinder anzustoßen. Im Mittelpunkt stehen die Hilfe zur Selbsthilfe und die Stabilisierung der Familie.

Für starke Familien

Mit der SPFH wollen wir die familiäre Erziehungsfähigkeit stärken, sichern und stabilisieren. Uns geht es darum, die Ressourcen der einzelnen Familienmitglieder zu mobilisieren und deren Selbstwertgefühl zu festigen. Gemeinsam entwickeln wir Lösungen und Perspektiven, damit Kinder in der Familie gut leben können und so eine Fremdunterbringung vermieden wird.

Sozialpädagogische Familienhilfe in Ihrer Region

Wählen Sie Ihre Region und erfahren Sie alles Wichtige zu den jeweiligen Standorten.