Bei uns ist der Mensch gefragt – in jeder Beziehung

Die KJF Kinder- und Jugendhilfe stellt eine Vielzahl an Betreuungsformen sowie differenzierte Hilfe- und Unterstützungsleistungen bereit. Im Mittelpunkt stehen das Kind, der junge Mensch und das Familiensystem mit all seinen Facetten. Wir legen großen Wert auf das Prinzip der personalen Begegnung: Wenn man mit Menschen arbeitet, muss man sich auch selbst als Mensch einbringen. Nur so können wir Vertrauen aufbauen und eine kontinuierliche, verlässliche Begleitung anbieten.

Vernetzte Kompetenz, nachhaltige Unterstützung

Mit unserer Arbeit schaffen wir Zukunftsperspektiven für Menschen in schwierigen Lebenssituationen. Dazu nutzen wir alle Möglichkeiten, die sich durch unsere Einbindung in das Netzwerk der KJF ergeben: Unsere Angebote greifen ineinander und ergänzen sich gegenseitig. So können wir Menschen in fast jeder Situation und Lebensphase die passende Unterstützung anbieten. Auf schulischer, beruflicher, therapeutischer, medizinischer oder psychologischer Ebene.

Zahlen und Fakten: die KJF Kinder- und Jugendhilfe auf einen Blick

Ambulante Erziehungshilfen

Zehn Standorte mit Sozialpädagogischer Familienhilfe, Erziehungsbeistandschaften und Sozialer Gruppenarbeit für Menschen in schwierigen Familiensituationen.

Angebote an Schulen

Kinder- und Jugendarbeit an Schulen zur Betreuung und Unterstützung von Schülern mit und ohne Förderbedarf – an über 100 Schulen in Schwaben und Oberbayern.

Berufsbildungs- und Jugendhilfezentren

Einrichtungen in Augsburg, Dürrlauingen und Kempten, in denen Angebote der Kinder- und Jugendhilfe sowie der beruflichen Bildung und Schulen unter einem Dach gebündelt sind.

Erziehungs-, Jugend- und Familienberatung

An über 20 Standorten in Schwaben und Oberbayern bieten wir umfassende Beratungs-, Diagnose- und Präventionsangebote bei Problemen im familiären oder sozialen Umfeld.

Flexible Soziale Angebote

Konkrete persönliche Hilfestellungen für Menschen in problematischen Familien- oder Lebenssituationen – an 20 Standorten in der Diözese Augsburg.

Heilpädagogische Tagesstätten

34 Teilstationäre Gruppen für Kinder und Jugendliche mit Benachteiligung oder individueller Beeinträchtigung an neun Standorten in Schwaben und Oberbayern.

Kindertagesstätten und Horte

Sieben Kitas mit Krippen-, Kindergarten- und Hortplätzen für Kinder vom ersten bis zwölften Lebensjahr – jeweils auch mit integrativen Plätzen.

Stationäre Wohnformen

Sechs Einrichtungen mit speziellen Wohngruppen für Kinder und Jugendliche mit individuellen sozialen oder psychischen Beeinträchtigungen bzw. ohne familiären Rückhalt oder mit besonderem Betreuungsbedarf (darunter auch unbegleitete minderjährige Flüchtlinge).

Kontakt zur KJF Kinder- und Jugendhilfe

Sie möchten mehr über die KJF Kinder- und Jugendhilfe in der Diözese Augsburg erfahren oder haben Fragen zu weiteren Leistungen? Dann schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an – wir informieren Sie gerne. Unser Ansprechpartner Stefan Leister, stv. Vorstandsvorsitzender und Abteilungsleiter Kinder- und Jugendhilfe.

Stefan Leister

Stefan Leister

Telefon 

0821 3100-161

Kontakt
* Pflichtfeld